SozialpädagogInnen

Zum nächst möglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Eine Stelle als SozialpädagogIn (m/w) , 30 – 40 Stunden Wochenarbeitszeit

Wir sind hierbei auf der Suche nach BewerberInnen, die einerseits sowohl fachlich ambitioniert, andererseits aber auch menschlich aufrichtig interessiert am Arbeitsfeld, sprich: der Lebenswelt von jungen Menschen und deren Familien (mit multiplen Hemmnissen und Problemlagen) sind.
Wir freuen uns sowohl über BewerberInnen mit viel Berufserfahrung und Fachwissen als auch über professionell dem eigenen Tun gegenüber anspruchsvolle und von der Sache überzeugte BerufseinsteigerInnen.
In jedem Fall unabdingbar ist eine wertschätzende Haltung gegenüber unserem Klientel und der eigene Anspruch, eine professionelle und zugleich humanistisch ausgerichtete Sozialarbeit zu verrichten, die den Aspekt eigener Selbstentwicklung im Sinne von Qualitätserweiterung gebührend berücksichtigt.
Wenn diese Stellenausschreibung Sie motiviert, sich in einem integralen Sinne „mit Hand, Herz und Hirn“, im Feld der ambulanten Jugendhilfe bei einem Träger mit Anspruch einbringen zu wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ihr Aufgabengebiet im Feld der ambulanten Jugendhilfe umfasst:

– SPFH (Sozialpädagogische Familienhilfe)
– EZB (Erziehungsbeistandschaften)
– AFT (Aufsuchende Familientherapie)
– CLR (ambulante Clearings)

Was wir bieten:

– Spannende, fachpersönlichkeitsfördernde Tätigkeit, klare Strukturen, hohe Qualitätsstandards
– Die Mitarbeit in einem multidisziplinären, engagierten Team
– Wöchentliche Teamsitzung
– Regelmäßige Supervision sowie fortlaufende Analyse Ihrer laufenden Fälle im Sinne der Qualitätssicherung
– Betriebsinternes Methodencoaching und Mentoring
– Interne systemische Fortbildungseinheiten
– Die Möglichkeit zur externen Fortbildung
– Teaminterne Patenschaft durch einen Kollegen zur Erleichterung des Einstiegs in Ihr neues Arbeitsfeld
– Die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge
– Bezahlung nach Tarif/ Paritätischer Gehaltsgruppe E
– Flexible Arbeitszeitmodelle

Was wir erwarten:

– abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/ -arbeit (Diplom, Bachelor, Master)
– Einfühlungsvermögen, Beratungskompetenz, Konfliktfähigkeit
– zielorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
– echtes Engagement mit fachlicher Ausrichtung wie auch persönlicher Verbundenheit zum beruflichen Tun
– Einsatz des eigenen PKW´s
– Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses

Telefonische Nachfragen richten Sie bitte an die zuständigen Regionalleitungen im ambulanten Bereich (Fr. Bühring, Hr. Litzkendorf, Fr. Majewski oder Hr. Rausch) oder an die Bereichsleitung der stationären Hilfen (Hr. Smoorenburg).

Die entsprechenden Kontaktdaten für eine schriftliche Bewerbung finden sie hier.